Einheitsparteien

5.0
02

Volker Pispers ist einer der besten Kabarettisten der heutigen Zeit. Just gestern lief wohl eine Debatte bei Jauch.

Demnach holte ein AfD Parteimitglied die Handelsflagge der BRD raus und packte sie gut sichtbat über die Stuhllehne.

Für jeden, der jetzt meint, das die AfD die revolutionäre Heilsbringerin ist: nein, die ist mit im System.

Auch die AfD hätte sich mal längst zu der Frage der Souveränität und der Lage in Deutschland äussern MÜSSEN. Angeblich sind ja so viel Patrioten in der AfD Mitglied.

Dort weiss man Bescheid. Jetzt müssen die Medien dafür sorgen, das wir weiter brav zur Wahl gehen und dieses System legitimieren.

Wir sollten das System „Volk“ oder „Mensch“ wählen. Das benötigt keine Partei.

Parteien haben auch nur die Aufgabe, den Weg in die Geschäftswerdung der Menschen hier zu begleiten. TTIP etc würde im Zweifel von JEDER Partei durchgeboxt. Also, warum sollte man seine Stimme in eine Urne packen. Eine Urne ist ein Aufbewahrungsbehälter für einen toten Körper.

Juristische PERSONEN sind ja tot. Das passt also auch wieder.

Was könnten wir sein, wenn uns nur der gesunde Menschenverstand leiten würde?

Es soll ja Menschen geben, die ihre gebrauchten Joghurt-Becher spülen, bevor die diese in die gelbe Tonne schmeissen. So wurde es damals beigebracht.

Warum Parteien?

Es würde doch eigentlich eine einzige Partei ausreichen, sollte meine Theorie stimmen… die Antwort dazu liefert wie immer Hollywood, diesmal in dem Film „Panem, die Hungerspiele“. Donald Sutherland erklärt es sehr gut, warum es genau einen Gewinner geben muss. Noch stärker als mit der Angst kann man die Menschen mit der Hoffnung steuern. Sie bleiben friedlich, so lange sie die Hoffnung haben, etwas ändern zu können. Verlieren sie die Hoffnung, dann lehnen sie sich auf.

Deswegen kommen immer neue Parteien aus dem Nichts gekrochen, deswegen gibt es Pegida. Man hat die Hoffnung, etwas ändern zu kännen in dem man jetzt AfD etc wählt… und ja nicht die CDU oder SPD. Wenn die AfD zu schwach ist, dann legitimiert man aber die Gewinnerpartei. Man hat ja an den Hungerspielen teilgenommen. Sollte die AfD systemrelevant sein, so wird sie plötzlich die Aufgaben der anderen Parteien übernehmen…. und es kommt eine andere Hoffnung aus dem Boden geschossen. Die Grünen, die Linke etc hatten mal die Revoluzzer-Funktion. Nun haben die Grünen den Kosovo-Krieg mit zu verantworten.

Pegida ist sowas wie eine Mitmach-Nummer…. Man ist wogegen, kann in die rechte Ecke gestellt werden. Bezahlte Rechte und Linke liefern sich Strassenschlachten und sorgen für Terror. Die Presse kann die „besorgten Bürger“ schön lächerlich machen.

Warum nehmen wir uns nicht einfach unsere Rechte als Menschen?

parteien

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

4 Gedanken zu „Einheitsparteien“

  1. Es gibt viele Wege, um die Machenschaften der „BRD Oberen“ wie Merkel, Gabriel, Gauck, etc. zu beenden.
    Die AfD ist immer noch die einzige Partei, die sich der Sorgen der Pegida Demonstranten und damit des Volkes annimmt.
    Die Zahl der AfD Mitglieder und Funktionäre, die offen von einer BRD GmbH sprechen und sogar den gelben Schein haben.
    Diese BRD GmbH muss von innen (durch wenigstens eine Partei, die Änderungen will) und außen (Rückführung in die Staatlichkeit) aufgeweicht werden.

  2. @Dr. Wolfgang Tritt (19. Oktober 2015 um 8:22)
    „Diese BRD GmbH muss von innen (durch wenigstens eine Partei, die Änderungen will) und außen (Rückführung in die Staatlichkeit) aufgeweicht werden.“

    Dies ist ein Widerspruch in sich! Fast schon paradox.
    Durch eine Partei von innen heraus wird sich in diesem System absolut nichts ändern, schon gar nicht in Richtung Staatlichkeit, weil dieses System diese Möglichkeit völlig ausschließt! Das ist Wunschglaube und zudem unmöglich. Nach 70 Jahren Schauspiel sollte das inzwischen jedem klar sein.
    Die Spielregeln in diesem Sumpf sind festgelegt und auch jede neue Partei wird sich diesen Spielregeln fügen.
    Verabschiedet euch von dem Gedanken, dass man eine „Partei“ braucht, dass man seine Stimme abgeben muss, dass man andere für zuständig erklärt und sich dadurch selbst entmündigt. Genau dies war/ist die Ursache für den Schlammassel in dem wir stecken.
    Die Veränderung kommt nicht aus diesem System und nicht von Parteien, sondern erst einmal von einem selbst! Von jedem selbst! Also von ganz unten! Und dann in Form von Solidarisierung jedes einzelnen, aber nicht als Partei sondern als Gemeinschaft.
    Wer in dem bestehendem System einsteigen will, der hat bereits verloren und den Grund allen Übels nicht verstanden. Auch die AfD wird nichts ändern; nichts ändern können!
    Natürlich kann man von innen heraus versuchen zu boykottieren und zu kompromittieren. Aber aufgepasst: Wird der Boykott auffällig, wird der Boykotteur systemgetreu entfernt. Beispiele hierfür gibt es genug.

  3. Die BRD wurde 1949 durch die westlichen alliierten Besatzungsmächte gegründet.
    Aus diesem Grund kann ihr kein Völkerrechtssubjekt zugeordnet werden, aus dem sie Rechte
    ableiten kann. Somit ist es der BRD nicht möglich, hoheitlich zu agieren und als Repräsentant
    des deutschen Volkes zu wirken. Es existiert kein völkerrechtlicher Akt, der das Grundgesetz zur Verfassung und/oder die BRD zum Repräsentanten des deutschen Volkes erhebt.
    Sie ist auch nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches und übt somit nur die Herrschaftsgewalt über das deutsche Volk unter Kriegsrecht aus.

    Die BRD ist, was sie ist: Besatzungsdiktat.

    Parteien waren und sind der Anfang vom Niedergang Deutschlands und jetzt haben diese Parteien uni sono den Abgesang auf Deutschland eingeleitet.
    Parteien waren es die Deutschland 1918 verraten und an den Feind ausgeliefert haben. Parteien waren es die Deutschland hintergangen und an die Besatzungsmächte verkauft haben.
    Parteien waren es die 1990 Deutschland bestohlen haben und an die Banken verhökert haben. Parteien waren es, die Deutschland in ein wehrlosen Lamm verwandelt haben um es jetzt auf dem Opferaltar – Multikultur auszuweiden.
    Parteien sind es die Deutschland heute endgültig vernichten werden.

    Die Polizei ist zahlenmäßig ausgedünnt und nicht in der Lage die Ordnung im Land aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus ist die Polizei von Partein angehalten Straftaten zu begehen um die Invasion fortzusetzen.
    Die Armee sieht tatenlos dem Völkermord zu der sich hier in Deutschland abspielt. Die Besatzungsverwaltung ist nicht willens Deutschland nach innen und außen zu schützen und hat damit ihre Rechte verwirkt.
    Jeder Bürger ist aufgefordert für die Sicherheit Deutschlands und damit für die Sicherheit eurer Familien und Angehörigen zu sorgen. Es ist Krieg in Deutschland! Krieg den die Parteien gegen das Deutsche Volk führen.

    Wir Deutsche sind hier die einzigen legitimen Rechtsträger, die einen Anspruch auf diese Land haben. Kein Parteibonze hatte jemals das Recht unsere Heimat zu verschenken, nicht 1918 durch das Versailler Diktat noch 1949 durch die Gründung der BRD, noch 1990 bei feindlichen Übernahme Mitteldeutschland noch 2015 durch die Einladung gieriger Invasoren zur Vernichtung unserer Identität.

    »Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.«

    Die BRD ist nicht die legitimierte Repräsentanz des Deutschen Volkes.Besinnt Euch und fordert Eure angeborenen, unauflöslichen und unveräußerlichen Rechte als Deutsche ein. Das Deutsche Volk ist das einzige völkerrechtlich legitimierte Völkerrechtssubjekt hier, sonst niemand.

    http://lupocattivoblog.com/2015/10/08/du-hast-nicht-nur-das-recht-sondern-die-pflicht-zum-widerstand-2/

    Steht auf und fordert Euer Recht!

Schreibe einen Kommentar