Eigentumsurkunde Haus die 2.

Eigentumsurkunde Haus die 2.
Bewertung abgeben

Vor einiger Zeit war ich beim Katasteramt und habe mir eine Eigentumsurkunde vom Haus anfertigen lassen.

Als untrainiertes Schlafschaf konnte man mir irgendwas andrehen, heisst: es wurde Siegelbruch begangen, ungültig unterschrieben etc. Lest die Kommentare selber, hier geht es zum alten Bericht.

Ich bin mit meinem Staatsangehörigkeitsausweis noch mal da hingegangen und haben dann folgendes bekommen:

Wer sich jetzt auskennt, den bitte ich um eine Meinung. Ist es jetzt besser? Oder kann ich mir wieder daraus einen Flieger bauen? Netterweise hat man es nicht erneut berechnet, man kannte mich noch….

Scannen 27.03.2015 09.29-page1

 

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG

8 Gedanken zu „Eigentumsurkunde Haus die 2.“

  1. Sieht sehr gut aus. Hat sogar noch in Druckbuchstaben seinen Namen darunter geschrieben. Der gelbe wirkt offensichtlich.
    Wir sollten wirklich Argumente sammeln, damit die dauernden Kritiker sehen, es bringt was!

      1. Mir wurde geantwortet, dass die Auszüge aus dem Kataster überhaupt nicht mehr unterschrieben werden. Wie geht man vor, wenn man die Unterschrift und das Siegel benötigt?
        Gruß
        christian

        1. Genau das gleiche hat man mir auch gesagt und ausgehändigt, hatte meinen gelben auch mit eingereicht…die verwiesen mich ans Grundbuchamt.
          Gibt es irgendwo was schriftliches worin steht das sowas besiegelt und unterschrieben zu sein hat?
          Ohne Rechtsgrundlage kann ich denen hier in Hessen/Fulda nicht auf die Füße treten.

  2. Das sieht sehr gut aus. Aber warum ein Auszug aus dem Liegenschaftskataster und nicht einen Grundbuchauszug (natürlich auch gesiegelt und unterschrieben). Ich frage das tatsächlich aus Interesse da ich o.g. Schriftstück ebenfalls korrekt gesiegelt und unterschrieben vorliegen habe. Doch ich höre immer häufiger ich bräuchte als tatsächlichen Eigentumsnachweis einen entsprechenden Grundbuchauszug…

    1. Bei Wagand (Tagesenergie) hieß es genau umgekehrt: Der Grundbuchauszug ist das Niederrangigere gegenüber dem Katasterauszug, und man solle sich doch bitte bemühen den Katasterauszug zu bekommen … man wisse nämlich nicht wie lange die noch einen herausrücken würden.

Schreibe einen Kommentar