Die Lüge und die Wahrheit

Die Lüge und die Wahrheit
5 (100%) 3 votes

Laut einer Legende aus dem 19. Jahrhundert treffen sich die Wahrheit und die Lüge eines Tages. Die Lüge sagt zur Wahrheit: „Heute ist ein wunderbarer Tag“! Die Wahrheit blickt in den Himmel und seufzt, denn der Tag war wirklich schön. Sie verbringen viel Zeit miteinander und kommen schließlich neben einem Brunnen an. Die Lüge erzählt die Wahrheit: „Das Wasser ist sehr schön, lass uns zusammen baden!“ Die Wahrheit, erneut verdächtig, testet das Wasser und entdeckt, dass es wirklich sehr nett ist. Sie ziehen sich aus und beginnen zu baden. Plötzlich kommt die Lüge aus dem Wasser, zieht die Kleider der Wahrheit an und rennt davon. Die wütende Wahrheit kommt aus dem Brunnen und rennt überall hin, um die Lüge zu finden und ihre Kleidung zurückzubekommen. Die Welt, die die Wahrheit nackt sieht, wendet ihren Blick mit Verachtung und Wut ab.
Die arme Wahrheit kehrt zum Brunnen zurück und verschwindet für immer und versteckt darin ihre Scham. Seither reist die Lüge um die Welt, verkleidet als die Wahrheit, befriedigt die Bedürfnisse der Gesellschaft, denn die Welt hat auf keinen Fall den Wunsch, der nackten Wahrheit zu begegnen.

Das weltberühmte Gemälde „Die Wahrheit kommt aus dem Brunnen“ Jean-Léon Gérôme, 1896.

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Ein Gedanke zu „Die Lüge und die Wahrheit“

  1. Was bedeutet Faschismus?
    Sind wir alle faschissten wie es die Medien behaupten? Das römische Fascis, Symbol und Namensgeber der italienischen Faschisten, ist ein Rutenbündel mit eingesetztem Beil, das aus der Mitte heraussteht.
    Was hat das zu bedeuten?
    Nach bekannter Deutung ist das Beil ein Symbol für die Todesstrafe bei Regelverstoss gegen den Bund.
    Das Rutenbündel symbolisiert den Bund den Zusammenschluss und zusammenhalt als Macht und Stärke.
    Das kann zweierlei bedeuten:
    1. Den Bund für das Leben die Wirklichkeit, den Zusammenhalt für Familie / Verwandschaft / Freunde / Gemeinschaft
    oder
    2. Der Bund steht für den Zusammenhalt einer Fiktion / Idee / Geheimgesellschaft für einen Betrug.
    Welche Bedeutung hat das Beil?
    Steht das Beil für Spaltung oder unspaltbar?
    Das Rutenbündel ist mit einen Beil nicht zu durchtrennen, während die einezelne Rute trennbar / spaltbar ist.
    Zu 1. als Bund für die Wirklichkeit und das Leben bedeutet das Beil, das es eine zusätzliche Stärke / Schutz für das Leben das unverhandelbar und unveräusserlich ist.
    Zu 2. als Bund für eine Fiktion / Kopie des originalen Lebens ( Geburtsurkunde ), steht das Beil für die geistige Spaltung von Leben und Tod / für die geistige Spaltung / Betrachtung von Lebenswert als Leben und Vermögenswert von Leben in der Fiktion.

    Faschissmus – ist die Spaltung vom lebendigen Original Leben mit seinen unveräusserlichen und unverhandelbaren Lebenswert. Durch Täuschung und Manipulation wurde der Lebenswert in tote, fiktive und spaltbare Vermögenswerte gewandelt.
    Das gilt es zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar