Artikel 132 Genfer Konvention – Gewahrsamsstaat und Freilassung

Artikel 132 Genfer Konvention – Gewahrsamsstaat und Freilassung
5 (100%) 1 vote

“Jede internierte Person soll vom Gewahrsamsstaat freigelassen werden, sobald die Gründe, welche ihre Internierung verursacht haben, nicht mehr bestehen.
Ausserdem sollen sich die am Konflikt beteiligten Parteien bemühen, während der Dauer der Feindseligkeiten Vereinbarungen über die Freilassung, die Heimschaffung, die Rückkehr an den Wohnort oder die Hospitalisierung gewisser Kategorien von Internierten in neutralen Ländern, insbesondere von Kindern, schwangeren Frauen und Müttern mit Säuglingen und kleinen Kindern, Verwundeten und Kranken oder seit langer Zeit festgehaltenen Internierten zu treffen.”

Quelle: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19490188/201407180000/0.518.51.pdf

im Artikel 134 geht es weiter Zitat:

Art. 134
Die Hohen Vertragsparteien sollen sich bemühen, bei Beendigung der Feindseligkeiten oder der Besetzung die Rückkehr aller Internierten an ihren letzten Wohnsitz zu gewährleisten oder ihre Heimschaffung zu erleichtern.”

Zitat Ende

Übertragen Sie das mal für sich auf die derzeitige Situation unserer Staatsfiktion der Treuhandverwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets (BRvD, Treuhänder, Gewahrsamsstaat und Kolonialverwaltung der USA), auf Ihre Wohnhaftigkeit und nicht eingetragenen oder vorenthaltenen Wohnsitz, auf Ihre Entmündigung im capitis deminutio maxima….

Es wird langsam Zeit, daß der Artikel 132 umgesetzt werden wird, weil Völkerrecht vor Idiotie, Unmenschlichkeit, permanenter Ausbeutung, Kolonialismus und durchorganisierter Völkervernichtung steht…

Kehren Sie endlich heim, denn seit 1918 (Waffenstillstand) sind unsere Völker und Stämme permanent Gefangene, Ausgebeutete, Belogene und Gedemütigte indigene Völker dieses kriminellen Kolonial- und Parteiensystems… – Wie?

Lösung?: erster Schritt: hier entlang http://gelberschein.org – Holen Sie sich Ihre Rechte und Heimath zurück.

Liquidieren Sie den Bezug der Ihnen oktruierten Juristischen Person zu Ihnen als Mensch und durch Abstammung von einem Staatsvolk gesicherten Inhabers der “Natürlichen Person” im Gebiets- und Rechtsstande des letzten souveränen Staatssubjekts (2.Deutsches Reich im Stande des RuStAG 1913 und seiner 26 Bundesstaaten). Die Natürliche Person verwalten Sie gem. staatlicher Gesetzgebung (BGB 1900 – staatliches BGB) selbst. Die Juristische Person (und organisierte und gewollte Rechtstäuschung) verwaltet die Treuhandverwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets (BRvD) und die von ihr gebildete Personengesellschaft nämlich selbst und geht davon aus, daß Sie, MAX MUSTERMANN das sind.

Weitere Informationen:

im (DSMeld “Datensatz für das Meldewesen”), damit Sie die Kryptik in den “Ausweis”daten und den Daten der “Meldestellen” der Treuhandverwaltung selbst entziffern können. Es lohnt sich hin und wieder mal ‘ne Vollauskunft (ist nicht gleich “Meldebescheinigung”!)einzuholen, damit man erkennt, was die Treuhandverwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets über die von Ihnen ohne Auftrag administrierte Juristische Personenfiktion so alles abgebunkert hat und wie sie es abzutarnen versteht….:

DSMeld_20140501 Stand 01.5.2015, 2,8mb, interessant Blatt 1002 ff
Daraus kann es nur einen Schluß geben, man meldet sich ab, weil man nicht mit der so geschaffenen Juristischen Person identisch ist. Damit entzieht man diesem System der nun schon ein Jahrhundert grasierenden, organisierten Rechtstäuschung den Saft und die Kraft…. Laßt sie also quatschen und den Rest siehe Bild…

Kommentar:
Die Diktatur der Treuhandverwaltung schlägt zurück… einfach mal verinnerlichen warum sie das tut… Was bitte steht der Feststellung auf Staatsangehörigkeit eigentlich im Weg? Der eigene Betrug? Daß es der Weg ist nicht dem faschistoidem Verein EU zwangsangehört zu werden?

Dank an Rico Handta für den Tipp.
hier noch mal bei uns als Download und pdf Datei abgelegt… Mutwillige-Antragstellungen-bei-Staatsangehoerigkeitsbehoerden
Rechtsbehelf:

Beitrag kann wie immer ohne weitere Nachfrage und unter Angabe Quelle und Verlinkung übernommen und weiter verbreitet werden.
Der Artikel stellt nicht zwangsläufig die Meinungsäußerung der Netzwerkpartner oder der Unterstützer dar.

Bildquelle nicht genau verifizierbar aus dem Netz, hier die deutsche Fassung speziell aus einem der größten sozialen Netzwerke mit “f” entlehnt, die englische wurde hier gebracht und x mal abgewandelt.

Quelle:

http://netzwerkvolksentscheid.de/2015/06/02/artikel-132-genfer-konvention-gewahrsamsstaat-und-freilassung/

Autor: Klaus Töpfer

Merken

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Schreibe einen Kommentar