2. Zurückweisung bei Focus Online

Es ging um diesen Beitrag:

http://www.focus.de/politik/deutschland/die-spur-des-schmutzigen-geldes-der-fuehrer-als-steuerbetrueger-hitler-schaffte-milliarden-ins-ausland_id_3949210.html

Dazu schrieb ich meinen Senf, der dann abgewiesen wurde. Einkommenssteuer ein Nazigesetz? Ist das denn so? Wenn ja, wenn das rauskommt, Nazigesetze anzuwenden ist ja verboten. Kann man übrigens ergoogeln. Habe ich übrigens getan.

Hallo Detlef Schäbel,

Ihr Beitrag: Einkommenssteuer...

Da die Anwendung von Nazigesetzen heute verboten ist wäre es schon interessant zu wissen ob die Einkommenssteuer ein solches ist.  Im Internet recherchiert findet man ja noch einiges an Gesetzen welche  dann eigentlich illegal zur Anwendung kommen.  Das ein Österreicher mit einer erschlichenen deutschen Reichsbürgerschaft Geld beiseiteschafft halte ich schon fast für undramatisch. Zum Dank gab er uns das "DEUTSCH" im Perso.   

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

1.    … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
2.    … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
3.    … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
4.    … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht.

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Schreibe einen Kommentar